Aktuelles

Unterschiedliche Konservierungs-Behältnisse

Varianten von Konservierungsbehältnissen

Varianten von Konservierungs-Behältnissen

Auf den Bildern erkennt man unterschiedliche Varianten von Konservierungs-Behältnissen. Je nach Anforderung können Sie an die Größe der einzulagernden Produkte individuell erstellt werden.

 

In diese Behältnisse werden die Produkte in einer Überduck-Stickstoffumgebung eingelagert, um Alterungsprozesse zu minimieren oder gar zu verhindern. Bei hochlegierten Stählen ist dies eine Anforderung, um z.B. auf Vorrat erstellte Ersatzteile langfristig einzulagern.

Idealerweise erhalten die Module, je nach Kundenwunsch, eine Stickstoff-Bevorratung mit einer Druckregelung direkt auf die Einheit montiert. Somit kann über einen langen Zeitraum sichergestellt werden, dass ein Überdruck-Atmosphäre aufrecht erhalten werden kann. Da der Innendruck des Behältnisses stark vom Umgebungsluftdruck und von der Lagerungstemperatur abhängig ist, kann eine eventuell auftretende Druckminimierung oder gar einer Leckage temporär ausgeglichen werden. Empfindliche Sicherheitsventile verhindern das Auftreten von unerwünscht hohen Drücken.